Programmübersicht


08.30 - 09.30
  Einlass/ Registrierung mit Begrüßungskaffee 

09.30 - 09.45  Eröffnung durch die Moderatorin Constanze Eich, eich communications

09.45 - 10.00  Dr. Nils Schmid MdL, Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg zur IKT-Politik des Landes 

10.00 - 10.15  Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung, IBM Deutschland GmbH

10.15 - 10.30  Theresia Bauer MdL, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, Hochschulen: Innovationstreiber für Wirtschaft und Gesellschaft


10.30 - 11.00  Kaffeepause


11.00 - 11.15  Alf Henryk WulfVorsitzender Baden-Württemberg: Connected e.V.

11.15 - 11.30  Prof. Dr. Karl Joachim Ebeling, Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz Baden-Württemberg, Präsident der Universität Ulm 

11.30 - 11.45  Jörg Hofmann, Bezirksleiter, IG Metall Baden-Württemberg

11.45 - 12.00  Prof. Dr. Jörn Müller-Quade, Professor für Sicherheit am KIT Karlsruher Institut für Technologie


12.00 - 14.00  Mittagspause und Möglichkeit zum Besuch der IT & Business      


14.00 - 15.30  Parallele Fachforen mit Diskussion 

Forum I: 
Unternehmenssoftware vor der Revolution: Der Weg zum digital vernetzten Unternehmen

Moderation: Martin Hubschneider, Vorstand CyberForum e.V


Forum II:
IKT als Querschnittstechnologie

Der Wohlstand des Landes hängt von wenigen Schlüsselbranchen ab, die jeweils führende Positionen im weltweiten Wettbewerb einnehmen. 

Dazu zählen der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobilindustrie und Zulieferer, die Elektronikbranche, Messgerätehersteller und Medizin- und Mikrosystemtechnik sowie die Softwarebranche. 
Für all diese sind Fortschritte der IKT die wesentlichen Faktoren für Innovation und Effizienz. Hinzu kommen wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen wie Energiewende, Mobilität und die demographische Entwicklung. 

Dies führt zu einer Reihe von Fragen, darunter: 

  • Ist die Wissenschaft in Baden-Württemberg in der Lage, die technologischen Grundlagen für Energiewende und ökologische Mobilitätskonzepte zu entwickeln? 
  • Was kann IT leisten, um die Industrie 4.0 so zu entwickeln, dass Produktion und Arbeitsplätze im Land bleiben?
  • Selbständig und mobil im Alter: Werden die technologischen Grundlagen für die Bewältigung des Alltags einer alternden Gesellschaft genügend gefördert?

Moderation: Michael Krug, Geschäftsführer, K & L GmbH


Forum III: 
IKT - der Mensch und die Wirtschaft

Moderation: Prof. em. Dr.-Ing. Dr. h.c. Peter Lockemann, KIT Karlsruher Institut für Technologie

Impulsvorträge:

  • Uta Menges, Diversity Manager, IBM Deutschland
  • Prof. Dr. Monika Auweter-Kurtz, Direktorin der German Aerospace Academy (ASA), „Wiedereinstieg in eine Karriere in Naturwissenschaft und Technik“  
  • Mark Doerbeck, Geschäftsführer, COMback Holding GmbH „Gesellschaftlicher Wert des Gründertums“

Panel:


15.30 - 16.00  Kaffeepause        


16.00 - 16.30  Moderierte Vorstellung der Foren-Ergebnisse durch die 3 Forenleiter        

•    16.00 - 16.10  I. Digitales Unternehmen:
Martin Hubschneider, Vorstand CyberForum e.V.  
  
•    16.10 - 16.20  II. Querschnittstechnologie IKT: 
Michael Krug, Geschäftsführer, K & L GmbH

•    16.20 - 16.30  III. Standortbedingungen IKT: 
Prof. em. Dr.-Ing. Dr. h.c. Peter Lockemann, KIT Karlsruher Institut für Technologie        


16.30 - 17:30  Podiumsdiskussion: Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt – Herausforderungen und Perspektiven am Standort Baden-Württemberg 

Durch die Digitalisierung verändert sich die Arbeitswelt dynamisch. Neue Technologien und Möglichkeiten der Zusammenarbeit stellen eine ständige Herausforderung für die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften in der IKT-Branche dar. Auch auf Beschäftigungsverhältnisse, die Arbeitsplatzgestaltung und den Arbeitsmarkt haben IKT einen bedeutend Einfluss. Welche Perspektiven eröffnen mobile Formen der Zusammenarbeit und Social Business? Welche Herausforderungen ergeben sich für die Beschäftigten und die Unternehmen im IKT-Bereich? Wie entwickelt sich der Arbeitsmarkt in der IKT-Branche in Baden-Württemberg und welche Chancen bieten sich für den IKT-Standort? 

  • Verena Amann, Head of Human Resources Karlsruhe & International, 1&1 Internet AG
  • Prof. Dr. Peter A. Henning, Institute for Computers in Education, 
    Hochschule Karlsruhe und Steinbeis-Hochschule Berlin
    Wissenschaftliche Leitung der LEARNTEC Karlsruhe
  • Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung beim DGB Baden-Württemberg

Ab 18.00  Get-Together