Heiner Scholz

Geschäftsführer, DEXINA AG

Heiner Scholz schrieb bereits mit 17 Jahren seinen ersten Business-Plan, damals war er nach der Mittleren Reife im kaufmännischen Berufskolleg. Der Drang, die Dinge selbst in Hand zu nehmen, war immer da. Parallel startete er die Modefirma Mananaina - individuell gestaltbare Filztaschen wurden zu seinem erfolgreichen Nebenerwerb. Für das Marketingprojekt dazu wurde er mit einem Preis der IHK ausgezeichnet.
Im Jahr 2003 gründete er mit einem Partner sein eigenes Beratungsunternehmen für IT- und Projektmanagement „Scholz & Wiedmann GbR“, aus dem später im Jahr 2006 DEXINA entstand. Aus seiner eigenen Unzufriedenheit heraus hat der heute 39-jährige Familienvater bald begonnen die Philosophie LIVE AT WORK zu entwickeln. Es gilt dabei, das Leben zurück in die Arbeit zu bringen und so Arbeit, Familie & Freunde und das, was jeder für sich selbst braucht, zu vereinen. Mit dem Umzug im Jahr 2013 auf das Böblinger Flugfeld gelang es ihm und seinen Mitarbeitern, aus Arbeitsraum Lebensraum zu schaffen. Ziel von LIVE AT WORK! ist es, die Mitarbeiter zu entstressen, vor allem durch die Verbindung von Privatleben und Arbeit. Die Tools dazu: Everywhere-Office, Vertrauensarbeitszeit, Kreativräume, Methoden, die Lust auf Arbeit machen, die Förderung nach persönlichen Fähigkeiten und die Entdeckung, dass der Raum selbst das wichtigste Tool für jedes Unternehmen ist. Dadurch gelang es Scholz und seinem Team die Innovationskraft so zu stärken, dass DEXINA heute den Schwerpunkt auf die selbstentwickelten LIVE AT WORK-Produkte legt. Aus LIVE AT WORK ist inzwischen ein komplett neues „Ökosystem“ der Arbeitswelt entstanden, das aus drei revolutionären Produkten besteht: 1. Bau von lebendigen Gebäuden, 2. Pionier-Tools, die Lust auf Arbeit machen, Kreativität fördern und so die Innovationskraft stärken, 3. Regelverändernde Lernerfahrungen, die in Workshops vermittelt werden. Spielen alle Dinge zusammen, ist das Ergebnis eine Arbeitswelt, in der die Mitarbeiter optimale Lebens- und Arbeitsbedingungen für ihre speziellen Bedürfnisse finden. Aus der Unternehmensberatung ist inzwischen ein Projektentwicklungs-Unternehmen geworden.

Forum 2