Klaus Bauer

Leitung Entwicklung Basistechnologie, TRUMPF


Klaus Bauer begann nach dem Studium der technischen Informatik 1991 seine berufliche Laufbahn als Entwicklungsingenieur bei der Firma TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG und entwickelte die Basis für die effizienten und hoch flexiblen Steuerungs- und Softwarearchitekturen der TRUMPF Werkezugmaschinen
Von 1999 bis 2009 leitete er den Bereich „Mensch Maschine Interaktion“. Mit seinem Team schuf er einheitliche Touch-Bedien- und Interaktionskonzepte für alle Werkzeugmaschinen der TRUMPF-Gruppe, mit dem Ziel die stetig steigende Komplexität der Produktionssysteme von den Maschinenbedienern fern zu halten und einen effizienten Betrieb der Anlagen zu sicher zu stellen.
Seit 2009 verantwortet Klaus Bauer den damals neu geschaffenen Grundlagenentwicklungsbereich „Basistechnologien“ mit dem Ziel die IOT-Ideen (Industrie 4.0) für TRUMPF und deren Partnern voranzutreiben und umzusetzen. Neben der Konzeption und Umsetzung einer eigenen Cloud-Lösung für Remote-Services, die mittlerweile von mehr als 15.000 Maschinen genutzt wird, verantwortet er Grundlagen-Themen wie „sichere intelligente Vernetzung“, „Smart Data“, „Mobile Anwendungen“ inkl. der und zugehörige Geschäftsmodellinnovationen.
Klaus Bauer ist Mitglied diverser Arbeitskreise der Plattform Industrie 4.0, Acatech, Smart Data Innovation LAB und Verbänden (VMDA, VDI, …) und vertritt TRUMPF in verschiedenen einschlägigen Forschungsprojekten.

Forum 1